Warum sind Flüchtlinge immer Männer?

Ich habe im Titel nicht umsonst die männliche Form gewählt: Flüchtlinge werden häufig als männliche, mittelalte, nicht selten sogar augenscheinlich gesunde Männer dargestellt. Warum das so ist, kann mensch nicht pauschal beantworten, aber das mediale Bild hat sich verfestigt. Dieses Video von Raik Anders stellt die Frage einmal konkret und sucht nach einer Antwort. Natürlich hat das nicht mit Herzlosigkeit der Männer zu tun, die rücksichtslos ihre Familien zurücklassen. Die Antwort, warum wir zunächst so viele Männer sehen, ist eine andere.

Mal abgesehen davon, dass ich dieses Motiv durchaus für vertretbar halte, und hier nicht selten auch Asylsuche und Einwanderung verwechselt werden, zeigt sich bei der Befragung einer Expertin™, dass die Hälfte aller weltweiten Flüchtlinge Kinder sind.

Außerdem gibt es die Standardposition, dass die Flucht aus Afrika so viel Geld koste. Daher hätten doch sicher nur die reichen Afrikaner das nötige Vermögen für solch eine Flucht. Das ist übrigens ziemlicher Blödsinn, wenn man sich die Flugpreise anschaut. Jeder, der genug Geld hat, bekommt ein Visum und reist im Zweifel per Flug ein. Woher das Geld für die Flucht aus den afrikanischen Ländern kommt, klärt die Expertin™ im Video auch auf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s